Soziale Kontakte in Coronazeiten sind für ein harmonisches Vereinsleben besonders wichtig. Unter strenger Beachtung der Infektionsschutzbestimmungen wurden am 19./20. September die Vereinsmeisterschaften durchgeführt.

Der Vorstand setzte die Bestimmungen super um. Am  ersten Tag wurden als »Zutat« zu den sportlichen Aktivitäten ab dem Spätnachmittag leckere Burger durch die Grillmeister Lucas, Max, Oliver und Logesh angeboten. Leckeren Caipis gab es vom Chef (Michael) persönlich.
Am Sonntag bot das Cateringteam (Lisa, Roland und Lars) so richtig schwäbisch Maultaschen mit Kartoffelsalat an. Dazu noch leckeren Kuchen (erstellt im »Homebakingverfahren«). Unterstützt wurden die Caterer durch Michael.
Dafür allerbesten Dank!

Zum Sport

Acht Herren traten in der Vorrunde auf den Courts an: Daniel, David, Manne, Markus, Logesh, Lucas, Lukas und Peter. In der ersten Runde setzten sich David (der Jüngste mit 15), Manne, Lukas und Peter in spannenden Matches durch.

Auf der Damen-Meldeliste standen urlaubsbedingt leider nur drei Namen: Andrea, Claudia und Sandra. Am Sonntag spielten die Damen (jede gegen jede) ihre Siegerin aus. Den interessierten Zuschauern wurde erstklassiger Sport geboten. Die Favoritin setzte sich mit Siegen gegen Claudia und Sandra durch. Glückwunsch Andrea!

Auch die Herren traten am Sonntag ab 11 Uhr zu den Halbfinals an. In einer engen Partie zwischen Manne und Peter musste Manne im zweiten Satz in Führung liegend aufgrund einer Verletzung Peter zum Sieg gratulieren. Das zweite Halbfinale zwischen dem jungen David und Lukas bot richtig großen Sport. Der erste Satz ging klar an den erfahrenen Lukas, der zweite knapp an David. Im entscheidenden Match-Tie-Break hatte dann Lukas etwas mehr Reserven und sicherte sich den Einzug ins Finale: Lukas gegen Peter.
Diese Partie war sehr intensiv, der favorisierte Lukas konnte sich keine Patzer erlauben, denn Peter gab keinen Deut nach. Nach starkem Spiel setzte sich dann schließlich Lukas in zwei Sätzen durch. Glückwunsch an die Finalisten.

Die Meister*innen.

Damen: 1. Andrea Mantz, 2. Claudia Biemel, 3. Sandra Wellmann
Herren: 1. Lukas Kolb, 2. Peter Schmid, 3. David del Mondo und Manfred Neef

Auch die Sektion Boule war am Sonntag aktiv. 10 Liebhaber*innen der französischen Nationalsportart waren am Start. Gemeinsam wurden die diversen Würfe diskutiert, zur Not mit einem Schluck Vin Rouge besprochen und gewertet. Insgesamt spielten fünf Mannschaften mit je zwei Spielern (Doublette) jeweils gegeneinander und somit den TCF Meister aus. Unter der Regie von Elke und Harry Römer wurden folgende Sieger ermittelt:

  1. Elke Römer/H. J. Weber
  2. Angela Schönbörner/Jochen Scheyhing
  3. Sylvia Weber/Harry Römer

Herren

Damen

Boule