H60 – Das Gesetz der Serie ...

Seit dem Ende der Sommersaison 2018 bauten die Herren 60 ihre „Negativserie“ aus. Die Winterrunde stand unter keinem guten Stern – es gelang kein Sieg. Die Gruppenauslosung für die Sommerrunde war suboptimal – der TCF gehörte leider nicht zu den Favoriten.


Die erste Auswärtspartie in Bissingen/Teck am 11.5. endete 2:7:
 Bei wechselhaftem Wetter am Rande der Schwäbischen Alb ging die neue Verbandsrunde los.
Einzel 2 – Peter Schmolz setzte sich gegen einen starken Gegner knapp durch, Hoffnung kam auf.
Einzel 4 – Bernd Nicklas (immer noch leicht gehandikapt) musste die läuferische Stärke seines 8 Jahre jüngeren Gegners anerkennen.
Einzel 6 – Norbert Jost zeigte eine sehr starke Leistung. Leider half sein innigster Wunsch, seinem Gegner Bleigewichte anzulegen, nicht, Fazit: eine knappe Niederlage für ihn.
Einzel 5 – leider verletzte sich Walter Kiesling bereits im ersten Satz, Ergebnis Aufgabe zu Beginn des 2. Satzes.
Einzel 3 – Bernd Schade war immer knapp dran, „schade“ es hat nicht ganz gereicht.
Im Spitzeneinzel – Manne Neef – kam mit den hohen Rückhand-Topspinbällen seines Gegners (immerhin Nr. 40 Rangliste Deutschland in der AK 60) überhaupt nicht klar und musste nach hartem Kampf seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren. Nach den Einzeln war der „Fisch quasi geputzt“. In den abschließenden Doppeln kam nach langer Verletzungspause Norbert Sport an der Seite von Bernd Nicklas zum Einsatz, ein Sieg war den beiden TCF-Urgesteinen nicht vergönnt. Manne Neef und Norbert Jost gelang im Doppel 2 noch Ergebniskosmetik. Endstand 2:7.

Am 25. Mai beim Heimspiel gegen Sportkultur Stuttgart wurde die Serie leider fortgesetzt und es gab wieder nichts zu feiern (1:8). Aus der Winterrunde wussten die 60er was auf sie zukam. Die Stuttgarter Senioren spielten „ohne Fehl und Tadel“.

Im Altkreisderby beim SV Leonberg/Eltingen hingen die Trauben ebenfalls hoch, 3:6. Das folgende Auswärtsspiel in Donzdorf brachte leider nicht die Wende: 3:6. Jetzt war endgültig klar, um den drohenden Abstieg aus der Verbandsliga zu vermeiden, müssen die folgenden beiden Heimspiele gewonnen werden. Am letzten Samstag gegen Wernau (13.7.) wurde der Anfang gemacht. Durch Einzelsiege von Manne, Peter und Norbert S. stand es nach den Einzeln 3:3. Jetzt war taktisches Geschick angesagt, mindestens 2 Doppelsiege mussten her. Doppel 3, Norbert J/Charly verloren knapp (5:7/3:6), Doppel 2 (Manne/Walter) und Doppel 1 (Peter/Bernd S.) sorgten für Krimistimmung auf dem Geißberg. Beide Doppel wurden im dritten Satz (Match-Tie-Break) mit jeweils 11:9 für den TCF gewonnen. Knapper geht’s nicht: Gesamtsieg 5:4!!!!! Dem Teamkäpten Bernd N. sind Zentnerlasten von der Brust gefallen. Klasse Jungs! Am nächsten Samstag gilt es im Heimspiel gegen Plüderhausen die Leistung zu bestätigen.


U14 – die Siegesserie geht weiter ...

Freitag, der 12.Juli: Wetter durchwachsen (Regen, Sonne), In Rutesheim ist die gleiche Wetterlage. Da unsere Jungs in Rutesheim zur Schule gehen, trifft man quasi Bekannte. Wegen der Rückreise aus dem Schullandheim wurde der Spielbeginn auf 16 Uhr vereinbart. Wetter bedingt mussten die Matches unterbrochen und teilweise in der Halle fortgesetzt werden. Tim an Pos. 4 setzte sich souverän durch, Lucas an Pos. 3 hatte noch mit den Nachwirkungen Schullandheim und einem starken Gegenspieler zu kämpfen, verlor glatt in 2 Sätzen. Gilles an Pos. 2 und David an Pos. 1 machten kurzen Prozess, beide gewannen glatt in 2 Sätzen. 3:1 nach den Einzeln, super! Um den Gesamtsieg zu sichern musste 1 Doppel gewonnen werden. Lucas und Tim im Doppel 2 verloren knapp 4:6, 4:6. David und Gilles setzten sich zum Glück in 2 Sätzen durch. Die Siegesserie geht weiter! Klasse Jungs !


Spielbericht Hobby Damen

Hobby Damen – … oder brennend heißer Tennissand …

Das Thermometer ist unerbittlich, 45 Grad in der Sonne. Aber noch lange kein Grund sich auf die „faule Haut“ zu setzen und mit einem Long Drink zu chillen. Am letzten Mittwoch (27.6.) kamen 5 Warmbronner Damen zum Verbandspiel auf den Geißberg. Leider fehlten bei unseren Mädels 3 wichtige Spielerinnen (Urlaub, Krankheit, familiäre Verpflichtung). Pünktlich um 14.30 h erfolgte der erste Aufschlag, In der ersten Runde mussten Monika und Charlotte nach 90 Minuten den Warmbronner Damen gratulieren, Im anderen Doppel unterlagen Andrea und Inge W. nur ganz kanpp im Match-Tie-Break. In der Kaffepause wurde mit leckeren Kuchen (Danke Kirsten und Monika) regeneriert. Offensichtlich war die Erholungsphase für die Gäste optimaler. Andrea und Charlotte wehrten sich leider erfolglos, knappe Niederlage im Match-Tie-Break, Monika und Inge W. mussten ebenfalls nach hartem Kampf ihren Gegenübern zum Sieg gratulieren. Schade, kein Sieg auf dem Platz für die Hobby-Damen. Dafür gewannen sie (laut den Warmbronner Damen) den Ehrenpreis für die besten Gastgeberinnen. Der „heiße“ Spieltag wurde kulinarisch wertvoll gemeinnsam mit den Warmbronnerinnen so gegen 19.30 h beendet.

> Download der Spielergebnisse


Ableistung von Arbeitsstunden

Arbeitsstunden können durch Bewirtung bei Verbandsspielen abgeleistet werden, die Liste um sich einzutragen hängt im Clubhaus aus.
Zur Eintragung der Arbeitsstunden kann die Stundenkarte, nachfolgend im PDF-Format als Download verfügbar, verwendet werden.

> Download Stundenkarte

Stundenkarten sind bis spätestens 31. Oktober 2019 beim Kassier abzugeben!

 


Rückblick Saisonauftakt 2019

Saisonauftakt des TCF auf dem Geissberg

Trotz ungünstiger Wetterprognosen kamen rund 70 Tennis- und Boulefans zur Saisoneröffnung. Zum Glück blieb der angesagte Regen aus. Leider ließ der teilweise starke Wind ein kontrolliertes Tennisspiel nicht zu. Nach dem obligatorischen Sektempfang und der Begrüßung durch den Vorstand wurde das Clubhaus „gestürmt“. Der Grund war ganz einfach: Es war eingeheizt und das kulinarische Angebot der Hobby-Damen lockte.
Danke an das Team bestehend aus Monika Brander, Inge Wegner, Andrea Eisele, Kirsten Vogel, Karin Fabian, Charlotte Hermann und Inge Berndt. Sie offerierten leckere Käsespätzle und Rollbraten mit Spätzle. Besonderen Dank an die vielen Kuchenspender, die uns den Nachmittag versüßten.

Besondere Gäste waren unser BM Michael Seiß und sein Stellvertreter Helmut Jentner mit ihren Familien. Auf dem Boulefeld konnte trotz des schlechten Wetters gespielt werden. Mit Windunterstützung gewannen Michael und Anton Seiß das Auftaktspiel gegen Helmut Jentner und TCF-Vorstand Helmut Entreß. Ab etwa 14 Uhr kam gelegentlich die Sonne hervor, es konnte dann sogar noch richtig Tennis gespielt werden.

Alles in allem ein gelungener Start in die Saison!


Rückblick Tennis-Camp am Gardasee

Zur Saison-Vorbereitung wandelten 13 TCF’ler auf Goethes Spuren in Malcesine. Allerdings spielte der Dichterfürst damals nicht Tennis. In der malerischen Kulisse dieser großartigen Landschaft am Gardasee, hatte unser Trainer Luca das Trainingscamp gebucht. Ein tolles Hotel, direkt daneben die Tennisplätze. Über Ostern waren über 7 Stunden intensives Tennistraining angesagt. Luca kannte keine Gnade, alle mussten entsprechend ihren Fähigkeiten ran. Neben den sportlichen Aktivitäten blieb auch noch Zeit für „Land und Leute“. Die malerische Stadt Malcesine mit ihrem historischen Altstadtkern ist einen Bummel wert.

Die Mädels waren (laut eigener Aussage) regelmäßig joggen, die „Radsportgruppe“ Del Mondo nahm den Aufstieg bis zur Mittelstation des Monte Baldo in Angriff. Die kulinarischen Erlebnisse kamen auch nicht zu kurz. Das Küchenteam des Olivi sorgte für volle Mägen und zufriedene Gäste. Grazie Luca, wir wollen wieder an den See!


TCF Jahresinfo + Stundenkarte

Liebe Mitglieder,
unter nachfolgendem Link kann die Stundenkarte der geleisteten Arbeitsstunden heruntergeladen werden: Stundenkarte
Bitte ausdrucken und bis spätestens 31. Oktober 2019 ausgefüllt und unterschrieben beim Kassier (Marcell Stark) abgeben.

Ferner könnt ihr euch hier auch noch die Jahresinfo 2019 downloaden: Jahresinfo 2019


Mitgliederversammlung vom 22.03.19

Pünktlich um 20 Uhr begrüßte unser 1. Vorstand Helmut Entreß die 38 anwesenden Mitglieder und unseren Gast und Wahlleiter, Herrn Bürgermeister Michael Seiß. Nach einer Gedenkminute für das im letzten Jahr verstorbene langjährige TCF-Mitglied Hans-Albert »James« Nüter folgten die Berichte des Vorstands. Ein kurzer Rückblick auf die vergangene Saison, sportlich und gesellschaftlich, zeigte die Aktivitäten der TCF’ler. Mit Spannung wurde der Bericht des Kassiers, Marcell Stark, verfolgt.
Die Unterhaltungsmaßnahmen der Anlage, wie z.B. die Rodung der Fichten (ca. 15.000 €), die notwendige Reparatur der Steuereinheit der Bewässerungsanlage (ca. 1.500 €) und der sehr heiße Sommer (hoher Wasserverbrauch), sorgten für ein Minus in der Kasse. Erfreulich ist die positive Bilanz bei den Vereinsveranstaltungen (Charlottes Schnitzelabend, Sommerfest etc.) Nach dem Bericht der Rechnungsprüfer (Rainer Friedrich und Martin Kuhn) folgten die Entlastungen des Vorstands. Herr Seiß bat die Mitglieder um Abstimmung: Der komplette Vorstand und die Rechnungsprüfer wurden einstimmig entlastet.

Es folgten einige klärende Worte zur Situation »Ehrenamt in Vereinen«, speziell im TCF. Helmut Entreß belegte dies anhand der Herausforderungen der letzten Jahre, die Vorstandsposten immer wieder mit den richtigen Personen zu besetzen. Durch gesellschaftliche Veränderungen wird es immer schwieriger, Menschen für ein Ehrenamt zu gewinnen. Ein Hemmnis sind dabei nicht zeitgemäße Strukturen in Vereinssatzungen. Dies war der Auslöser für den Vorstand des TCF, unterstützt durch einen befreundeten Anwalt, die bisherige TCF-Satzung grundlegend zu überarbeiten. Die wichtigsten Veränderungen wie die Struktur + Organisation des Vorstands, Kompetenzen und Zusammenarbeit zwischen Beirat + Vorstand wurden klarer formuliert. Die Optimierung der Kommunikation und Information der Mitglieder durch digitale Medien, mögliche Nutzung der Ehrenamtspauschale, Erstellung einer Jugendsatzung wurden vom 2. Vorstand Michael Edig detailliert erläutert. Da bereits im Vorfeld für die Mitglieder zwei Info-Abende durchgeführt wurden, konnte nach kurzer Diskussion zur Abstimmung geschritten werden.

Mit großer Mehrheit (weit über der notwendigen Zweidrittel-Mehrheit) votierten die Mitglieder für die neue Satzung.

Die darauf folgenden Neuwahlen des Gesamtvorstands wurden von Herrn Seiß souverän durchgeführt. Die Mitglieder votierten einstimmig für den Vorschlag des Vorstands.

Gewählt wurden Jasmin Baral, Michael Edig, Oliver Kaufmann, Alexander Praun und Marcell Stark für den geschäftsführenden Vorstand. Andrea Eisele, Helmut Entreß und Achim Noske stellen den neuen Beirat. Die Herren Rainer Friedrich sowie Martin Kuhn fungieren erneut als Rechnungsprüfer.

Terminvorschau

  • Samstag, 30. März: erster Arbeitseinsatz auf dem Geißberg, Start: 9 Uhr
  • Sonntag, 28. April:  TCF Saisoneröffnung auf dem Clubgelände, Start: 11 Uhr

Helmut Entreß                                                                    Michael Edig
1. Vorsitzender                                                                      2. Vorsitzender


Bus-Ausflug an den Iseosee vom 10.10. – 13.10.2019

Liebe Reisefreunde,

Leipzig kann leider nicht durchgeführt werden, da nun insgesamt die Anmeldungen die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht haben. Der Termin war doch nicht optimal gewählt, da Familienfeste und Op´s nicht verschoben werden können. Es ist schade, aber dennoch habe ich mir Gedanken gemacht und mit der Fa. Fischer noch ein anderes Reiseziel und zu einem anderen Termin ins Auge gefasst.Ich würde mich freuen, wenn Ihr mit dabei seid. Gerne dürfen, Freunde, Bekannte und Verwandte teilnehmen. Nette Menschen sind immer willkommen. Die Anmeldung benötige ich sobald als möglich. Falls gewünscht – bitte bei der Reiserücktrittversicherung ein Kreuzchen setzen.

Solltet Ihr noch irgendwelche Fragen, meldet Euch bitte bei mir (jetzt Mail schreiben) – ansonsten freue ich mich auf Eure Teilnahme.

Herzliche Grüße
Karin Dinkelacker


L E I S T U N G E N:

  •  Fahrt im modernen Reisebus
  • 3 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet im sehr guten 3*Hotel Brescia in Darfo Boario Terme
  • 3 x Abendessen im Hotel, davon 1 x 4-Gang-Abschiedsessen mit ¼ l Wein und ½ l Wasser
  • 1 x  Reiseleitung Brescia und Franciacorta
  • 1 x Mittagessen als regionales Tellergericht
  • 1 x Weinverkostung Franciacorta-Region
  • 1 x Reiseleitung bei der Zugfahrt, Iseo, Pisogne und Monte Isola
  • Zugfahrt „Treno die Sapori“ mit Aperitiv, Häppchen lokaler Produkte, Mittagessen, Dessert, Wasser, Kaffee und Weinprobe
  • Bootsfahrt Monte Isola

R E I S E P R E I S:

  • 498,– € pro Person ab 20 Pers.
  • 479,– € pro Person ab 25 Pers.
  • 475,– € pro Person ab 30 Pers.
  • 471,– € pro Person ab 35 Pers.
  • EZ-Zuschlag : 54,– € pro Person


Die Reisebeschreibung, das Anmeldeformular und die Leistungsbeschreibung gibt es nachfolgend als PDF zum Download:

>> Reisebeschreibung
>> Anmeldeformular
>> Leistungen


Nachlese Winterwanderung 2019

Winterwanderung 2019

Unser Wanderführer, Peter Wegner, hat in Zusammenarbeit mit Gattin Inge mal wieder alles richtig gemacht. Die Wege waren schneefrei, das Wetter (trocken und Sonne) machte mit, lediglich der Wind war circa 0,5 Windstärken zu stark. Pünktlich um 10.30 Uhr konnte Peter die insgesamt 16 Teilnehmer und einen Hund am Treffpunkt begrüßen. Der Weg führte vom Sportplatz in entlang des Lärnschutzwalles zum Hagenschieß. Dort ging es immer südlich der A8 bis zum Abzweig Richtung Wimsheim. Dann wieder parallel zur A8 vorbei am Wimsener Sportplatznach Friolzheim. Ziel war der Geißberg. Dort gab es für die Wanderer warmen Punsch und Bänke zur Rast. Der Abschluss war dann um 13:30 Uhr in der „jungen Eiche“ bei leckerem Brunch und guten Gesprächen wurden die zurückgelegten knapp 8,5 km nacherlebt. Vielen Dank an Inge und Peter Wegner für die Organisation und sachkundige Führung.